Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Roland Fell

Roland Fell

Mein musikalischer Werdegang begann 1967 im unterfränkischen Bad Kissingen. Dort trat ich als Zehnjähriger dem Jugendmusikkorps der Stadt Bad Kissingen bei und begann Trompete zu spielen. Zwei Jahre später durfte ich wegen einer Gehirnerschütterung vier Wochen lang nicht mehr spielen.  Weil meine Finger immer irgendwo einen Rhythmus geklappert haben, meinte Mama: „Dann fang doch an zu trommeln!“

So fing ich an, Kleine Trommel und später Schlagzeug spielen zu lernen. Das Schlagzeug wurde mein Hobby, die Trompete wurde immer weniger ausgepackt.

Mit 18 bewarb ich mich als Schlagzeuger beim damaligen Polizeimusikkorps des Landes Schleswig-Holstein in Kiel. Zweieinhalb Jahre Ausbildung als Polizeibeamter, dann endlich die Traumbeschäftigung: Schlagzeug spielen!

Während der ersten Jahre im Polizeimusikkorps des Landes S-H hatte ich das große Glück, bei verschiedenen Persönlichkeiten, u.a. Kurt Giese von der NDR-Bigband und Prof. Udo Dahmen in Hamburg, weiter Schlagzeug lernen zu dürfen.

Aus dem Polizeimusikkorps wurde das Polizeiorchester, daraus entwickelte sich dann die professionelle Polizei-Bigband des Landes Schleswig-Holstein, die dann 2015 aus politischen Gründen aufgelöst wurde.

Schon immer habe ich in kleineren und größeren Bands Schlagzeug und/oder Perkussion gespielt. Im Jahre 2020 fragten mich Susan und Bernhard, ob ich nicht Lust hätte, sie bei einer Probe zu begleiten. Ich hatte, und seitdem sind wir ein Trio, in welchem ich sehr viel Spaß habe, weil alle Musikstücke eben etwas anders als gewohnt interpretiert werden.

In diesem Sinne: I feel good!